Fotoflüstern – Teil 2

„Stille Post“ oder auch „Flüsterpost“, jeder hat es als Kind gespielt, ob im Kindergarten oder auf Kindergeburtstagen. Wie eine fotografische Umsetzung dieses „Spiels“ wohl aussehen würde, das war meine Grundidee. Auch die zweite Gruppe hat diese Idee perfekt umgesetzt.

Dies sind die Ergebnisse des Gruppe 2 des „Fotoflüstern“. Eine Erklärung des Projektes, sowie die Ergebnisse der Gruppe 1 findet ihr hier.

Gruppe 2 – Wasser und Sand

Startbild für Gruppe 2 (eigenes Bild)

Gruppe 2 hat weitaus mehr bei Interpretation und Umsetzung gestreut. Interessantes ist also auch hier rausgekommen. Die eigentlichen Bilder könnt ihr auch hier am Ende dieses Beitrags betrachten, wieder nutze ich nur Ausschnitte zur Darstellung:

T02B01 – by Bastian Scheefe

Direkt zu Anfang überraschte Bastian Scheefe von www.scheefe.de mit den Worten:
„[…]ich habe auf Deinem Foto zwei Positionsleuchten von Schiffen erkannt (ich meine sogar, dass sich dort ein Schiff spiegelt — kann aber auch nur Einbildung sein). Daher habe ich mir die Positionsleuchten und das Schiff als Elemente meines Bildes herausgenommen und habe das Schiff seiner bestimmungsmäßigen Verwendung zugeführt: ich habe es zu Wasser gelassen. Die Positionsleuchten für Backbord und Steuerbord sind mit Farbfolie überzogenen Taschenlampen improvisiert und eines meiner Fotomodell war so nett das ganze hübsch in Szene zu setzen.“

 

T02B02 – by @reesella

Von @reesella aufgegriffen, interpretiert und neu in Szene gesetzt führte dies zu:
„Die offensichtlichsten Elemente griff ich auf:
Papierschiff, Wasser, Licht, Frau, Adrenalin.

Papierschiff und Wasser: obviously
Licht: Grünstich im Bad mit Rosa Schein aus dem Wasser
Frau: Schiff aus Lippenstift
Adrenalin: das fließende Wasser steigt “

 

 

T02B03 – by Julia Schiling

Das Staffelholz, oder eher das Staffelschiffchen(?), wurde weitergereicht an @pinkyohnebrain :
“ Das an mich überreichte Bild assoziierte ich mit Urlaub zu Hause. Dieses Thema griff ich in Form von einer Sandburg auf. Auf die Art der Umsetzung (in Miniatur) versuchte ich dabei zu adaptieren. Die ähnliche Farbgebung (grünlich/rötlich) wählte ich dabei wärmer als die Vorlage. Das Waschbeckenschiff erinnerte mich an einen großen, windigen (und daher kühlen Hafen); mein Bild sollte hingegen einen „Strand auf der Wiese“ darstellen.“

 

T02B04 – by @nachtfliegerin

Welche Elemente bei @Nachtfliegerins Bild erhalten bleiben würden zeigte dich schnell:
„Das Ursprungsbild hat mich spontan an Pauli den Maulwurf erinnert und an sein Haus in dem er wohnt.
Und dann habe ich den Gedanken einfach weitergeführt und einen Pauli vor seinem Haus fotografiert.“

 

 

 

T02B05 – by Ellen

Den optischen Schlußakkord setzte Ellen von www.kleine-wunder-ueberall.de:
„Nachdem der Maulwurf ja ziemlich verregnet rumsteht, hilft da alles nichts, man muss sich die Zeit bis zum echten Sommer vertreiben. Wie das Faultier, das auf meinem Bild einfach pennt, und zwar fast ganztägig.“

 

 

 

 

Während Gruppe 1 vom Zuckergebäck zu Batterien flüsterte, wurden in Gruppe 2 aus zwei Lampen ein Faultier. So kann es gehen.

Auch den Teilnehmern, … oh: den Damen! der Gruppe 2, meinen herzlichen Dank. Es war grandios und spannend und toll und alles. Und mehr. Wieder gilt: Teilen, empfehlen, verlinken, kommentieren erlaubt.
Nachfolgend seht ihr alle 5 Beiträge im vollen Format. Da können die Gedankengänge sehr gut nachvollzogen werden. (Blättern mit den Pfeiltasten, raus mit „esc“)

Fazit
Es ist in vielen Fällen einfach, schnell kleine Projekte auf den Weg zu bringen und doch sind die Ergebnisse oft sehr spannend und kreativ. Und es macht einfach richtig viel Spaß. So war es hier. Zu sehen wie sich eine Bildidee langsam verändert und verselbstständigt , dabei im Einzelnen doch immer schlüssig bleibt, war nicht nur unterhaltsam sondern auch ein Stück weit lehrreich. Ich würde „Fotoflüstern“ dabei weder meine Idee nennen (ich weiss es einfach nicht, bin aber sicher es wurde bereits sowas gemacht), noch mein Projekt. Es ist viel mehr das Projekt all derer die teilgenommen haben. Denen gilt auch -man kann es ruhig wiederholen- mein Dank.

Ich bin sicher, dass es demnächst eine weitere Runde „Fotoflüstern“ geben wird. Oder ein anderes spannendes, kleines Projekt. Wer interesse hat, kann mir gerne einen Kommentar hinterlassen, oder aber @zollstocker folgen. Da erfährt man es eh als Erste.

In diesem Sinne, bleibt kreativ, D.

Tags: ,

Comments are closed.