Archiv zu ‘Daniele sagt…’ Category

Weihnachtspost 2014

Sonntag, November 16th, 2014

Weihnachtsschmuck

Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Daher (und weil es soviel Spaß macht) gibt es, nach 2012 und 2013, auch dieses Jahr eine „Wichteln mit Stift und Papier“-Aktion. Bereits in den letzten Jahren wurden aus „Stift und Papier“ ganz selbstständig oft auch Päckchen und Pakete, Gebastel und jede Menge andere tolle Sachen. Trotzdem ist eine kleine Karte oder ein kurzer Brief -ganz händisch mit Stift und Papier- deswegen noch lange nicht „nur“ eine Karte oder ein Brief. Ich hoffe auch dieses Mal machen wieder viele von euch mit und bereiten so jemandem eine kleine (Weihnachts-)Freude. Immerhin, neben dem schönen Gefühl etwas Nettes gemacht zu haben, bekommt man ja auch eine eben solche kleine Freude zurück. Es lohnt sich also doppelt.

Und wie läuft es nun ab?
Bis zum 30.11.2014 könnt ihr mir eine Email mit eurer Post-Adresse senden. Ja, damit ist eure Anschrift gemeint, nicht eure Emailadresse oder euer Twitter- oder Instagramname, im letzten Jahr gab es da ein paar Missverständnisse. Natürlich können solche Angeben aber zusätzlich nicht schaden, dann kann euer „Wichtel“ vielleicht mehr über euch erfahren. (Solltet ihr bereits einige Tage vor Weihnachten verreisen oder „gen Heimat“ fahren, ist es sinnvoll die Adresse anzugeben, wo euch Post am besten erreichen kann). Ich sammele dann die eingegangenen Adressen und verteile sie Anfang Dezember zufällig an und unter den TeilnehmerInnen. So bekommt dann jeder eine Adresse an die er/sie Weihnachtspost senden kann/darf/soll. Und dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bunt, besinnlich, lang, kurz, Prosa, Lyrik oder ein selbstgemaltes Bild. Strickt was, bäckt oder singt ein Lied: alles geht, Hauptsache es kann jemanden erfreuen und einen warmen, freundlichen Moment schenken. Die einzige Regel lautet: Damit die Post auch rechtzeitig ankommt, sollte diese bis spätestens zum 17.12.2014 versendet werden, mit der euch zugelosten Adresse erfahrt ihr aber auch alle Details noch ein Mal.

Auch 2014 gilt:
Mit dem Zusenden eurer Adresse willigt ihr ein, dass ich diese an einen (1) anderen Teilnehmer weitergeben darf. Natürlich verwende ich eure Adressen nur für diese Aktion, nachdem die Adressen verteilt wurden lösche ich sie auch sofort aus meinem System, also keine Werbung, kein Spam, keine Waschmaschine.

Also, auf geht es, auch dieses Jahr kommt Weihnachten wieder schneller als man denkt. Meldet euch an unter:


weihnachtspost@gmx.net
(Einsendeschluss ist der 30.11.2014, 23.59Uhr)
UPDATE: DIE ADRESSEN WURDEN AN DIE TEILNEHMER AUSGETEILT. VIEL SPAß ALLEN!
Gerne dürft ihr auch Andere ansprechen, hierher verlinken, liken, retweeten, twittern (#weihnachtspost) und was es sonst so noch alles gibt, denn: the more the merrier.

In diesem Sinne, spitzt die Stifte, D.

Stifte raus: jetzt wird gewichtelt.

Sonntag, November 10th, 2013
Weihnachtsbaum aus Lego

Es weihnachtet bald schon ein wenig…

Ein kurzer Blick in den Kalender (oder so ziemlich jeden Supermarkt, jedes Schaufenster und jedes „Mit Liebe kochen-Sonderheft“) und auch dem größten Weihnachtsmuffel wird klar: Bald ist es wieder so weit: Plätzchen, Schnee(matsch) und der Geschenkewahnsinn: Weihnachten steht vor der Tür. Damit es aber ein Grund zur Freude bleibt, gibt es auch in diesem Jahr die kleine „Weihnachtspost-Wichtel“-Aktion. Von euch für euch, ich steh hier nur und versuche nicht allzu sehr zu stören. Ihr aber habt den Spaß, anderen eine kleine oder große Freude zu machen in dem ihr ganz altmodisch Stift und Papier zur Hand nehmt und loslegt.

Und wie läuft es nun ab?
Bis zum 30.11.2013 könnt ihr mir eine Email mit eurer Adresse senden. Ich sammele dann die eingegangenen Adressen und verteile sie Anfang Dezember zufällig an und unter den TeilnehmerInnen. So bekommt dann jeder eine Adresse an die er/sie Weihnachtspost senden kann/darf/soll. Und dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bunt, besinnlich, lang, kurz, Prosa, Lyrik oder ein selbstgemaltes Bild. Strickt was, bäckt oder singt ein Lied: alles geht, Hauptsache es kann jemanden erfreuen und einen warmen, freundlichen Moment schenken.
Die einzige Regel lautet: Damit die Post auch rechtzeitig ankommt, sollte diese bis spätestens zum 17.12.2013 versendet werden, mit der euch zugelosten Adresse erfahrt ihr aber auch alle Details noch ein Mal.

Mit dem Zusenden eurer Adresse willigt ihr ein, dass ich diese an einen (1) anderen Teilnehmer weitergeben darf. Natürlich verwende ich eure Adressen nur für diese Aktion, nachdem die Adressen verteilt wurden lösche ich sie auch sofort aus meinem System, also keine Werbung, kein Spam, kein Schindluder.

Also, 3,2,1 Risiko… und los, her mit euren Adressen an:

weihnachtspost@gmx.net
(Einsendeschluss ist der 30.11.2013, 23.59Uhr)

Gerne dürft ihr auch Andere ansprechen, hierher verlinken, liken, retweeten (#weihnachtspost) und was es sonst so noch alles gibt, denn: the more the merrier.

In diesem Sinne, HoHoHo, D.

(Der geneigte Leser merkt vielleicht die textliche Ähnlichkeit zum letzten Jahr. Ich hoffe dies spiegelt sich auch in einer ähnlich hohen Teilnehmerzahl wie im letzten Jahr wider. Nebenbei ist dieser Post (und diese Aktion) der letzte in diesem Blog in dieser Form. Ich habe bereits kräftig ausgemistet und mit dem neuen Jahr wird es einen größeren Umbau und eine radikale Neuausrichtung geben. Danke allen die bis hierher LeserInnen waren.)

Tradition verpflichtet: Was ist Dein Song 2012?

Freitag, Dezember 21st, 2012

„Musik ist eine Reflexion der Zeit in der sie entsteht. “
Diana Ross

Traditionen geben einem Halt in stürmischen Zeiten voller Veränderung. Und auch die Musik gibt vielen Halt, weil sie zeitlos ist, aber auch Zeiten widerspiegelt. Weil sie erinnert, mahnt, tröstet, oder einfach weil man dazu herrlich mit dem Popo wackeln kann. Also verbinde ich Tradition und Musik und frage, nun da sich 2012 dem Ende nähert, nach 2010 und 2011 ein weiteres Mal nach dem Song der euer Jahr beschriebt. Was bleibt nach diesen 366 Jahren musikalisch für euch? Praktisch: Ich muss noch nicht mal den Text ändern :) (mehr …)

Wichteln mit Stift und Papier

Donnerstag, November 1st, 2012

Sterne

Ob ihr es glaubt oder nicht: Bald ist Weihnachten!
Nachdem es in früheren Jahren von anderer Seite tolle und nette Weihnachtsaktionen gab, möchte ich dieses Jahr zwei erfolgreiche Modelle kombinieren: Das Wichteln und das Briefe/Karten schreiben!
Das Ziel soll sein, dass jeder Teilnehmer Weihnachtspost schreibt und ebensolche auch bekommt. Ob das nun eine Karte oder ein Brief ist, kann jeder selbst entscheiden. Hauptsache ist doch, dass der Adressat etwas bekommt, über das er sich freuen kann.

Und wie läuft es nun ab?
Bis zum 30.11.2012 könnt ihr mir eine Email mit eurer Adresse senden. Ich sammele dann die eingegangenen Adressen und verteile sie Anfang Dezember zufällig an die Teilnehmer. So bekommt dann jeder eine Adresse an die er/sie Weihnachtspost senden kann/darf/soll. Und da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bunt, besinnlich, lang, kurz, Prosa, Lyrik oder ein selbstgemaltes Bild: alles geht, Hauptsache es kann jemanden erfreuen.
Einzig: Damit die Post auch rechtzeitig ankommt, sollte diese bis spätestens zum 17.12.2012 versendet werden.

Mit dem Zusenden eurer Adresse willigt ihr ein, dass ich diese an einen (1) anderen Teilnehmer weitergeben darf. Natürlich verwende ich eure Adressen nur für diese Aktion, nachdem die Adressen verteilt wurden lösche ich sie auch sofort aus meinem System, also keine Werbung, kein Spam, kein Schindluder.

Also los!
Und auf geht’s. Her mit euren Adressen an:

weihnachtspost@gmx.net
(Einsendeschluss ist der 30.11.2012, 23.59Uhr)

Gerne dürft ihr auch Andere ansprechen, hierher verlinken, liken, retweeten (#weihnachtspost) und was es sonst so noch alles gibt, denn: the more the merrier.

Update (01.12.2012, 16:45Uhr):
Nachdem ganze 28 Leute teilgenommen haben (Danke dafür!), habe ich heute bereits die Adressen zugelost und an die Teilnehmer versendet. Nun liegt es ganz an euch, eurer Krativität und dm Spaß daran anderen eine Freude zu machen.  Schaut also in eure Emailfächer!

In diesem Sinne, HoHoHo, D.

Erzähl es mir (wieder): Dein Song 2011

Donnerstag, Dezember 8th, 2011

 „Die Engländer mögen Musik gar nicht so gern. Aber sie lieben über alles das Geräusch, das damit verbunden ist.“
Thomas Beecham

Und wieder neigt sich das Jahr gemächlich und doch stetig dem Ende entgegen. Weihnachtsmärkte, Geschenkegedanken und nun auch endlich etwas winterähnliches Wetter. Man kann es drehen, man kann es wenden, ändern kann man es nicht: 2011 ist bald vorbei. Letztes Jahr um diese Zeit fragte ich euch nach eurem „Dein Song 2010“, dem Song der euer Jahr beschrieb. Und auch heute, etwas mehr als ein Jahr später, bin ich wieder eurer musikalischen Begleitung durch diese 365 Tage interessiert. (mehr …)