Die Weihnachtspost kommt wieder

Weihnachtslichter

Auch wenn es einige vielleicht nicht glauben können oder schlicht nicht wahr haben wollen: Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende. Im Handel ist Weihnachten ja eh schon was länger ein Thema und auch sonst mehren sich die Anzeichen. Lichter hier, Rentiere dort und auch die ersten Glühweinbuden wurden schon gesichtet. Fehlt nur eins:

Die Stimmen wurden immer lauter, man raunte es sich in dunklen Gassen zu: Nach eine kreativen Schaffenspause im letzten Jahr, wird in diesem Jahr wieder Weihnachtspost verschickt! Auch im vierten Jahr sind die Regeln ein einer Hand abgezählt und für jeden „mit links“ zu erfüllen: (An dieser Stelle mögen linkshandbegabte Teilnehmer bitte eine Metapher ihrer Wahl heranziehen.)
Es wird geschrieben, es wird verschickt, es wird anderen eine Freude gemacht. Das Ziel soll sein, dass jeder Teilnehmer Weihnachtspost schreibt und ebensolche auch bekommt. Ob das nun eine Karte oder ein Brief ist, kann jeder selbst entscheiden. Hauptsache ist doch, dass der Adressat etwas bekommt, über das er sich freuen kann. Die letzten Jahre war von Postkarten, über Briefe, kleine Geschenke, Selbstgestricktem, Selbstgebackenem alles dabei.

Und wie läuft es nun ab?
Bis zum 30.11.2016 könnt ihr mir eine Email mit eurer Adresse senden. An dieser Stelle sei klar gesagt: Seinen Twitter-, Facebook-, Instagramnamen ebenfalls anzugeben ist immer sinnvoll. Nicht selten nutzt der Versender diese Informationen um sich schlau zu machen, was einem eine Freude machen könnte. Ich sammele dann die eingegangenen Adressen und verteile sie Anfang Dezember zufällig zurück an euch Teilnehmer. So bekommt dann jeder eine Adresse an die er/sie Weihnachtspost senden kann/darf/soll. Und dabei sind –wie gesagt- der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bunt, besinnlich, lang, kurz, Prosa, Lyrik oder ein selbstgemaltes Bild: alles geht, Hauptsache es kann jemanden erfreuen. Und weil es Weihnachtspost sein soll, sollte diese bis spätestens zum 17.12.2016 versendet werden, so kann man davon ausgehen, dass jeder seine Post noch rechtzeitig bekommt.

Das Kleingedruckte Kursivgedruckt: Mit dem Zusenden eurer Adresse willigt ihr ein, dass ich diese an einen (1) anderen Teilnehmer weitergeben darf. Natürlich verwende ich eure Adressen nur für diese Aktion, nachdem die Adressen verteilt wurden lösche ich sie auch sofort aus meinem System, also keine Werbung, kein Spam, kein Schindluder, keine nächtlichen Serenaden vor eurem Schlafzimmerfenster.

Also los! Sendet mir eure Adresse an
weihnachtspost@gmx.net
(Einsendeschluss ist der 30.11.2016, 23.59Uhr)

Gerne dürft ihr auch Andere ansprechen, hierher verlinken, liken, retweeten (#weihnachtspost) instagramen und was es sonst so noch alles gibt, denn: the more the merrier.

Tags: ,

Leave a Reply